32 Personen nahmen an Demo „Patrioten für Deutschland“ in Weimar teil

Friedlich sind die beiden in Weimar auf dem Goethe-Platz angemeldeten Versammlungen am Samstag zu Ende gegangen. Bis zu 300 Menschen des „Bürgerbündnisses gegen Rechts“ hatten gegen eine Versammlung der „Patrioten für Deutschland“ protestiert.

Kurz vor 16.00 Uhr war die Demonstration der „Patrioten für Deutschland“ beendet. 32 Personen (von angemeldeten 200) hatten daran teilgenommen. Unmittelbar darauf beendete auch das „Bürgerbündnis gegen Rechts“ seine Versammlung.

Im Vorfeld war es in der Nacht zu Samstag zu Graffiti-Schmierereien an einem Haus in Weimar gekommen, die sich gegen die rechte Demonstration richteten. Während der beiden Versammlungen selbst verzeichnete die Polizei keine Straftaten.

Viele Läden rund um den Goetheplatz hatten wegen der Demonstration extra geschlossen. Auch der Verkehr und der Busverkehr musste weiträumig umgeleitet werden.

« 1 von 25 »