Motorradfahrer überholt bei Bad Lobenstein und wird über Leitplanke geschleudert

Schwerste Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer gestern Abend auf der Kreisstraße zwischen Bad Lobenstein und Lichtenbrunn.

Laut ersten Zeugenaussagen soll der 58-Jährige Motorradfahrer gegen 17.30 Uhr einen PKW überholt haben und verlor dabei offensichtlich die Kontrolle über seine Honda.

Das Motorrad kam in der Folge von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der Fahrer wurde über die Leitplanke geschleudert und landete mit schwersten Beinverletzungen in einem Bach neben der Straße.

Per Rettungshubschrauber kam der Mann zur weiteren Behandlung in ein Klinikum.

Fotos: Feuerwehr Bad Lobenstein