Johanniter-Unfall-Hilfe in Weimar stellt neues Notarzteinsatzfahrzeug in Dienst

Montagvormittag wurde ein neues Notarzteinsatzfahrzeug an die Johanniter-Unfall-Hilfe offiziell übergeben und um 10.00 Uhr in Dienst gestellt. Die Neubeschaffung war notwendig geworden, da das Vorgängerfahrzeug im vergangenen Sommer (wir berichteten) auf einer Einsatzfahrt verunfallte.

Das neue Fahrzeug ist ein Mercedes-Benz Vito 4-Matic, einem 2,2 Liter Motor mit 163 PS sowie einem Allradantrieb und einer 7-GTRONIC Automatikschaltung. Dieser bietet deutlich mehr Platz, der zusätzlicher Ausstattung, wie z.B. einer Reanimationshilfe, zugutekommt.

Zudem ist es jetzt möglich im hinteren Bereich des Fahrzeuges an einem mobilen Arbeitsplatz bequem zu arbeiten. Die Beschaffungskosten für das neue Fahrzeuge beliefen sich auf 65.000 Euro. Hinzu kamen die Kosten für die medizinische Ausstattung von rund 130.000 Euro.

Ausgebaut wurde Vito durch die Firma Ambulanz Mobile. Das Notarzteinsatzfahrzeug rückt zu Einsätzen in das Stadtgebiet Weimar und Teile des Weimarer Landes aus. Im Jahr 2018 wurden etwa 60.000 Kilometer bei rund 3.000 Einsätzen zurückgelegt.

« 1 von 14 »