Nicht alltäglicher Einsatz für die Feuerwehr Eisenach: Baum brennt im Inneren

Wegen eines brennenden Baumes im Wald wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr am Samstag gegen 13.20 Uhr alarmiert. An der Weinstraße im Waldgebiet zwischen Hoher Sonne und Mosbacher Linde brannte ein rund 15 Meter hoher, hohler Baum im Inneren.

Das Feuer brannte im kompletten, etwa einen Meter dickem Stamm, so dass die Wehrleute nicht so richtig löschen konnten. Auch war das Fällen des Baumes nicht möglich, da ständig Äste und Baumteile herabstürzten. Der Baum brannte kontrolliert bis zur Hälfte ab.

Ein Waldarbeiter des Forstamtes Marksuhl wurde gerufen, der dann den Baumrumpf fällte. Die Wehrleute konnten nun die restlichen Glutnester am Boden löschen. Der Löscheinsatz dauerte bis 16.00 Uhr.

Während des Einsatzes sicherten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eisenach-Mitte die Stadtbereitschaft in der Feuerwache. Wie das Feuer in dem Baum bei den vorherrschenden Witterungsverhältnissen ausbrechen konnte, ist noch völlig unklar.

Foto: Stadtverwaltung Eisenach