Einfamilienhaus nach Brand in Leubingen nicht mehr bewohnbar – Bewohner verletzt

Am Sonntagnachmittag waren die Feuerwehren von Sömmerda, Kölleda, Leubingen, Frohndorf und Wenigensömmern in Leubingen im Einsatz, um den Brand eines Einfamilienhauses zu löschen.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche des Hauses aus. Durch den Brand ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Schaden wird auf ca. 250.000 Euro geschätzt.

Der Bewohner des Hauses wurde wegen dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern derzeit an.

Foto: Feuerwehr Sömmerda

03.02.2019 / Landespolizeiinspektion Erfurt / fp
Symbolbild