Fahrer nach Kollision mit Baum im Landkreis Eichsfeld eingeklemmt und schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall rückte die Feuerwehr Heiligenstadt in der Nacht von Freitag auf Samstag aus. Zusammen mit der Wehr aus Siemerode und dem Rettungsdienst wurden die Heiligenstädter Kameraden um 23.28 Uhr alarmiert.

Zwischen Siemerode und Bischhagen kam ein Kleintransporter von der Straße ab und schlug mit der Fahrerseite in einen Baum ein. Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt und in dem Wrack eingeklemmt.

Das Hilfeleistungsfahrzeug aus Heiligenstadt traf bereits neun Minuten nach der Alarmierung am Unglücksort ein. Mit Hilfe einer Kettensäge fällten die Einsatzkräfte zunächst den Baum, um das Arbeiten am Unfallfahrzeug zu erleichtern.

In einer aufwändigen Rettungsaktion befreiten die Kameraden der Feuerwehr Heiligenstadt und Siemerode den verletzten Fahrer mittels hydraulischer Rettungsgeräte.

Während der mehr als eine Stunde andauernden Arbeiten, wurde der Verletzte durch den Notarzt versorgt. Um 0.39 Uhr konnte der Patient dem Rettungsdienst übergeben werden.

Diese brachte den Mann in das Universitätsklinikum Göttingen. Nach anschließenden Aufräumarbeiten rückte die Heiligenstädter Wehr nach mehr als zwei Stunden wieder ein.

« 1 von 4 »

02.02.2019 / Feuerwehr Heiligenstadt / Johannes Lurch