Zu schnell bei Regen: Auto überschlägt sich bei Apolda

Am 13. Januar 2019 kam der Fahrer eines PKW Seat zwischen Wersdorf und Niederroßla im Weimarer Land auf Grund unangepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam auf dem Dach zum Stillstand.

Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Während der Bergungsmaßnahmen kam es zu Behinderungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Niederroßla sicherte die Einsatzstelle ab und und beräumte die Unfallstelle. Kameraden aus Mattstedt konnten den Einsatz abbrechen, da die Kräfte und Mittel am Einsatzort ausreichend waren.

Fotos: Feuerwehr Niederroßla