Von Zug erfasst: Bahnunfall mit einer getöteten Person in Greußen

 

Gegen 18.35 Uhr ereignete sich in der Nähe eines Bahnüberganges in der Stadt Greußen, Robert-Koch-Straße (Kyffhäuserkreis) ein tödlicher Bahnunfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein 59-Jähriger von einem Regionalexpress erfasst. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Die Passagiere blieben unverletzt.

Im Bahnverkehr kommt es zurzeit zu Beeinträchtigungen. Die Kriminalpolizei Nordhausen und die Bundespolizei haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Anmerkung von der Redaktion:
Thüringen112.de – Das Blaulichtportal berichtet in der Regel nicht über Suizide, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wer an Depressionen leidet oder mit Selbstmordgedanken spielt, kann sich jederzeit von der Telefonseelsorge helfen lassen.

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr unter der 0800-1110111 erreichbar. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

06.12.2018 / Landespolizeidirektion / fp
Foto: Silvio Dietzel

Vielleicht gefällt dir auch