Rettungswagen stürzt nach Frontalcrash bei Bad Köstritz auf die Seite

 

Heute Morgen ab 08.00 Uhr waren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr aufgrund eines Verkehrsunfalles auf der Landstraße zwischen Bad Köstritz und Caaschwitz bei Gera im Einsatz.

Hier kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem PKW VW. Der Rettungswagen kippte dabei auf die Seite.

Aufgrund des Unfalles wurden die drei Insassen des Rettungswagens leicht, die Fahrerin des PKW schwer verletzt. Die betreffende Straße zwischen den Abzweigen Werner-Sylten-Straße und Bahnhofstraße musste voll gesperrt werden.

Die Unfallaufnahme konnte gegen 11.30 Uhr abgeschlossen werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und die Unfallstelle beräumt. Gleichzeitig wurde die Straßensperrung wieder aufgehoben.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365 / 829-0 mit der Polizei Gera in Verbindung zu setzen.

« 1 von 5 »

Am 15.11.2018 kam es auf der Ortsumfahrung von Bad Köstritz zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem auch der…

Gepostet von Fachdienst Brand – und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera am Donnerstag, 15. November 2018

15.11.2018 / Landespolizeiinspektion Gera / fp
Fotos: Arne Schein – Video: bw.pictures

Vielleicht gefällt dir auch