Großeinsatz der Polizei in einer Berufsschule in Nordhausen

 

Die Nordhäuser Polizei befand sich heute ab 13.00 Uhr in der Gerhart-Hauptmann-Straße auf dem Gelände einer Berufsschule im Einsatz. Mit Spezialhunden wurde die Schule abgesucht.

Kurz nach Mittag hatte es eine Mitteilung gegeben, nachdem sich eine vermeintlich unbekannte, maskierte Person mit Rucksack in einer Toilette der Berufsschule eingeschlossen hat und diese nach Aufforderung nicht verlassen wollte.

70 Personen hielten sich zu dem Zeitpunkt in der Schule auf. Vier Menschen wurden medizinisch versorgt. Sie klagten über Kreislaufbeschwerden.

Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die vermeintlich maskierte Person keine Maske, sondern einen Kapuzen Hoodie trug und offenbar legal eine Toilette im Haus nutzen durfte. Er hatte um die Toilettenbenutzung gebeten.

Wie es zu dieser verdächtigen Wahrnehmung kam ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der Einsatz konnte gegen 16.00 Uhr beendet werden. Die Angehörigen der Schule müssen von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut werden.

« 1 von 10 »

15.11.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / fp
Fotos: Silvio Dietzel

Vielleicht gefällt dir auch