Foodtruck brennt an Thüringer Landesgrenze komplett aus

 

Ein als “Foodtruck” umgebauter Bus war Montagfrüh von Trappstadt in Richtung Römhild im Landkreis Hildburghausen unterwegs, als der Fahrer Rauch aus dem Motorraum bemerkte. Er hielt an und versuchte den Brand zu löschen.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehren stand der Bus bereits in Vollbrand. Mittels eines massiven Schaumeinsatzes wurde der Brand bekämpft.

Leider konnte nichts mehr gerettet werden, der Bus brannte vollständig aus. Es entstand Sachschaden von über 120.000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich keine Fahrgäste.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Wehren aus Römhild, Eicha, Hildburghausen, Gleichamberg, Bad Königshofen, Trappstadt und Alsleben.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Römhild

06.11.2018 / Landespolizeiinspektion Suhl / jk

Vielleicht gefällt dir auch