Aufwendige Bergung: Getränkelaster auf der A9 bei Dittersdorf umgekippt

 

Heute Morgen gegen 8.30 Uhr kippte auf der A9 Richtung Berlin bei Dittersdorf ein Getränkelaster um. Der 48-jährige polnische Fahrer kam zunächst langsam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben.

Beim Gegenlenken geriet der mit 33 Paletten Cola PET-Flaschen beladene Lastzug außer Kontrolle und kippte auf dem rechten Fahrstreifen um. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Er kam in ein Krankenhaus.

Getränkekisten und Flaschen verteilten sich auf dem rechten Fahrstreifen und im Straßengraben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 85.000 Euro.

Die Feuerwehr musste den Dieseltank auspumpen, erst dann konnte mit der Bergung begonnen werden, die aktuell noch andauert. Nur der linke Fahrstreifen ist befahrbar, es bildete sich ein 1,5 km langer Stau.

« 1 von 5 »

05.11.2018 / Autobahnpolizeiinspektion / as
Fotos: Arne Schein