PKW brennt bei Blankenhain im Motorraum völlig aus – Fahrerin kann sich retten

 

Gegen 16.40 Uhr erreichte die Freiwilligen Feuerwehren Blankenhain, Krakendorf und Thangelstedt der Notruf einer jungen Frau, die mit ihrem VW Polo zwischen den Abzweigen nach Thangelstedt auf der Landstraße 1060 unterwegs war.

Ihr Fahrzeug wurde plötzlich langsamer und Rauch stieg aus dem Motorraum auf. In diesem Moment tat sie das einzig Richtige und stellte den Polo schnell am Straßenrand ab. Kurz darauf schlugen auch schon die Flammen aus der Front des PKW.

Die Krakendorfer Wehr, die als erstes am Einsatzort eintraf, versuchte noch mit einem 12-Kilogramm Pulverlöscher die Flammen zu ersticken, jedoch ohne Erfolg. Nur wenige Minuten später, als die Thangelstedter und Blankenhainer eintrafen, stand der Motorraum in Vollbrand.

Mit Schaum rückten die Floriansjünger den Flammen zu Leibe, konnten jedoch einen wirtschaftlichen Totalschaden des rund acht Jahre alten Gefährtes nicht mehr abwenden.

Auch den Innenraum, unter dem Armaturenbrett löschten sie mit Schaum ab, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Für die Dauer des Einsatzes war die Strecke, die auch als Umleitungsstrecke für die gesperrte Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain und Lengefeld genutzt wird, bis gegen 18.00 Uhr voll gesperrt.

« 1 von 18 »