PKW stürzt Abhang hinab: Frau und vier Kinder zum Teil schwer verletzt

 

Am Sonntagnachmittag ereignete sich nahe Neuendorf bei Teistungen im Landkreis Eichsfeld ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Menschen verletzt wurden. Zwei Insassen mussten durch die Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden.

Zu dem Unfall war es in abschüssigem Gelände gekommen, weit abseits der öffentlichen Straße. Die Einsatzkräfte fanden einen auf dem Dach liegenden PKW vor, in dem zwei Personen eingeklemmt waren. Vor Ort leisteten die Feuerwehren Günterode, Neuendorf und Teistungen sowie die um 15.07 Uhr alarmierte Feuerwehr Heiligenstadt Hilfe.

Neben den topografischen Gegebenheiten erschwerte anhaltender Regen die Rettungsarbeiten. Wegen des aufgeweichten Untergrundes konnte nur ein Feuerwehrfahrzeug unmittelbar an die Unfallstelle fahren, sodass die übrigen Geräte zur Fuß dorthin gebracht werden mussten.

Nachdem die Feuerwehr den verunfallten PKW stabilisiert hatte, setzte sie hydraulisches Rettungsgerät ein, um die Eingeklemmten zu befreien. Um 15.46 Uhr war die erste Person aus dem PKW gerettet. Eine halbe Stunde später konnte Einsatzleiter Heiko Franke melden, dass auch die zweite Person befreit sei.

Auch für den Rettungsdienst stellte der Einsatz eine besondere Herausforderung dar. Unter anderem waren zwei Rettungshubschrauber beteiligt, die direkt an der Unfallstelle landen konnten. Die fünf bei dem Unfall Verletzten wurden in umliegende Kliniken gebracht. Die zwei Schwerverletzten, dabei handelte es sich um die Fahrerin und ihre Tochter, wurden mit dem Rettungshubschrauber verflogen. Zwei weitere Patienten wurden ambulant durch einen Notarzt behandelt.

Unterstützung erhielt die Feuerwehr durch zwei Traktoren, welche dabei halfen, die Einsatzfahrzeuge aus dem schlammigen Gelände zu ziehen und die Geräte zurück zu transportieren.

« 1 von 26 »

24.09.2018 / Feuerwehr Heiligenstadt / Thomas Müller
Fotos: Silvio Dietzel

Vielleicht gefällt dir auch