Auto kracht in Leitplanke: Gips verteilt sich auf der A38

 

Die A38 wurde durch einen Unfall am Montagabend 22.40 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Heiligenstadt verunreinigt und musste 30 Minuten für die Reinigungsarbeiten in Richtung Göttingen voll gesperrt werden.

Ein 42-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen war aufgrund Unaufmerksamkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelleitplanke gefahren.

Nach dem Gegenlenken fuhr der Wagen nach rechts und prallte mehrfach in die rechte Leitplanke. Hierdurch öffnete sich die Heckklappe und mehrere Säcke Gips verteilten sich auf der Fahrbahn.

Die Reinigungsarbeiten dauerten bis 1.00 Uhr an. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Foto: Feuerwehr Heiligenstadt

21.08.2018 / Autobahnpolizeiinspektion / fp