Rotlichtverstoß: Enormer Sachschaden nach Unfall mit Straßenbahn in Jena

 

Zu einem Unfall mit enormem Sachschaden kam es am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr in Jena-Nord. Ein LKW-Fahrer befuhr die Dornburger Straße stadtauswärts und wollte nach rechts in die Friedrich-Wolf-Straße abbiegen.

Dabei übersah er offensichtlich das Andreaskreuz und die Ampel, die für ihn “rot” anzeigte. Die herannahende Straßenbahn, die in Richtung Zwätzen unterwegs war, bemerkte er erst, als er bereits auf die Schienen gefahren war. Er lenkte noch schnell nach links gegen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Bei dem Aufprall entstand am LKW etwa 30.000 Euro, an der Straßenbahn ca. 80.000 Euro Sachschaden. Der 51-jährige Straßenbahnfahrer erlitt leichte Verletzungen, der 49-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Die Dornburgerstraße wurde zur Unfallaufnahme und der Bergung beider Fahrzeuge vorübergehend voll gesperrt.

17.08.2018 / Landespolizeiinspektion Jena / jk
Foto: Symbolbild

Vielleicht gefällt dir auch