Waldbrand nahe Buchenwald bei Weimar beschäftigt Feuerwehren

 

Gegen 13.40 Uhr kam es zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in einem Waldstück nahe der Ettersbergsiedlung in Weimar. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Weimar konnte die Brandstelle durch aufmerksame Zeugen schnell ausfindig gemacht werden.

Zirka 300 Meter abseits der „Blutstraße“ nach Buchenwald brannte eine Waldfläche auf einer Größe von zirka 10 x 10 Metern. Mittels mehrerer Strahlrohre konnten die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar und die der Freiwilligen Weimar-Mitte, Weimar-Schöndorf und Weimar-Taubach den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Aufgrund der fehlenden Wasserversorgung im Wald wurde ein Pendelverkehr vom Hydranten zur Einsatzstelle eingerichtet. Nach den Löschmaßnahmen wurde der Waldboden durch die Kameraden mittels Haken aufgelockert und weitere Glutnester abgelöscht.

Aufgrund des dichten Bewuchses im Wald gestalteten sich die Löschmaßnahmen zum Teil schwierig. Durch das schnelle Löschen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen großen Holzstapel und weitere Teile des Waldes verhindert werden. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

« 1 von 12 »

Vielleicht gefällt dir auch