14-Jähriger bricht in Laube ein, klaut Wagen und fährt durch Weimar

 

Ein 14-Jähriger ist in der Nacht zum heutigen Donnerstag mit einem Auto durch Weimar gefahren. Die Polizei erhielt gegen 23.00 Uhr einen Hinweis, wonach sich ein Mercedes ungewöhnlich durch die Stadt bewegt, mal langsam, mal schnell fährt und der Motor mehrfach abgewürgt wird.

Auf dem Markt fanden die Beamten eine Gruppe von fünf Jugendlichen an besagtem Auto, von denen keiner gefahren sein wollte, unter ihnen der 14-Jährige.

Es stellte sich heraus, dass er in die Laube des Fahrzeugbesitzers eingebrochen war und dort die Fahrzeugschlüssel gestohlen hatte.

Während seiner Fahrt verursachte er einen Schaden an dem acht Jahre alten Mercedes in Höhe von 5.000 Euro. Der Junge wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Mitternacht seiner Mutter übergeben.

02.08.2018 / Landespolizeiinspektion Jena / jk
Symbolbild