Auto überschlagen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A9

 

Die A9 war gestern Nachmittag nach einem schweren Unfall kurz nach Schleiz Richtung München eine Stunde voll gesperrt. Ein 82-jähriger Mann aus Berlin war mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die ansteigende Leitplanke geraten.

Das Auto hob ab, flog in die angrenzende Böschung, überschlug sich neben der Autobahn und blieb auf dem Dach liegen. Die Lageerkundung der Einsatzkräfte zeigte ein dramatisches Bild. Beide Insassen waren in einem sehr kritischen Zustand, deswegen wurde ein zweiter Rettungshubschrauber anfordert. Einer war aus Jena unterwegs, der andere kam aus Zwickau.

Alle Einsatzkräfte arbeiteten fieberhaft rund um die beiden Patienten. Die A9 wurde schon bei der Anfahrt der Schleizer Feuerwehr durch die Einsatzfahrzeuge wegen der geplanten Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt. In der Folge mussten dann die Autofahrer im acht Kilometer langen Stau bei brütender Hitze ausharren.

Nach dem Start der Rettungshubschrauber organisierten die Kräfte von Feuerwehr und Autobahnpolizei eine schnelle Wiederöffnung der bis dahin gesperrten Bundesautobahn. Zuvor zogen die Einsatzkräfte mittels Kettenzug und Seilwinde den PKW wieder auf die Räder, weil noch wichtige Unterlagen aus dem Fahrzeug benötigt wurden.

Während der gesamten Rettungsmaßnahmen war eine komplette Besatzung des HLF 20 am Schleizer Dreieck zur Absicherung einer Motorsportveranstaltung einsatzbereit. Sie selbst war bereits am Vormittag kurz in einem Einsatz mit einem verunfallten Seitenwagen eingebunden, bei dem ebenfalls ein Patient mittels Rettungshubschrauber ausgeflogen werden musste.

Im Gerätehaus angekommen wurde schnell an der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gearbeitet. Das hatte sich dann auch ausgezahlt, denn bereits um 16.36 Uhr schrillten erneut die Funkmeldeempfänger der Kameradinnen und Kameraden zu einem Brand im Schleizer Ortsteil Gräfenwarth.

« 1 von 5 »

27.07.2018 / Feuerwehr Schleiz / Ronny Schuberth

Vielleicht gefällt dir auch