Brand an einem Steilhang im Wald bei Schalkau

 

Am Sonntagmittag meldeten Passanten eine Rauchentwicklung in einem schwer zugänglichen Waldstück nahe dem ehemaligen Pionierlager Theuern, im Kreis Sonneberg.

Einsatzkräfte der Feuerwehren Schalkau und Theuern machten sich mit vier Einsatzfahrzeugen auf den den Weg zur vermeintlichen Brandstelle. Der Brand beschränkte sich glücklicherweise auf ein kleines Areal und offene Flammen waren ebenfalls nicht sichtbar.

Ein Tanklöschfahrzeug aus Neuhaus am Rennweg, welches zusätzlich nachalarmiert wurde, konnte den Einsatz abbrechen. Dennoch war die Brandbekämpfung eine körperliche Herausforderung für die Einsatzkräfte.

Das gesamte Equipment, wie Feuerpatschen, Kübelspritze und im weiteren Verlauf eine komplette Schlauchleitung mussten etwa 50 Meter in ein Steilgelände getragen werden.

Nach etwa einer Stunde waren alle Glutnester gelöscht. Ein fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln schloss Kreisbrandmeister Mathias Nüchterlein aufgrund der kaum zugänglichen Lage aus.

« 1 von 12 »