Fahrer schwer verletzt: Hubschrauber landet auf Parkplatz der A9

 

Am 13. Juli 2018 kam es auf der A9 am Parkplatz „Himmelsteiche“ im Saale-Orla-Kreis zu einem Verkehrsunfall. Gegen 12.02 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Schleiz, der Rettungsdienst und ein Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert.

Der Unfallhergang ist noch unklar. Das Fahrzeug kam vermutlich aus noch ungeklärter Ursache von der Autobahn ab, fuhr über einen Hang und durchbrach nach ersten Erkenntnissen das Geländer einer Treppe, die zu einem Schaltschrank führt.

Der Fahrzeugführer wurde beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits von Ersthelfern außerhalb des Fahrzeuges betreut. Diese Aufgabe übernahm dann die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungsdienstes.

Auf Grund der medizinischen Vorgeschichte des Fahrzeugführers und der vorherrschenden Unfallsituation musste ein Rettungshubschrauber zum Unfallort hinzugezogen werden, der den Verletzten ins Klinikum nach Jena transportierte.

Die Feuerwehr sperrte unter anderem mit Hilfe der mobilen Vorwarntafel die Zufahrt des Parkplatzes, reinigte die Fahrbahn und sicherte die Hubschrauberlandung ab. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Ein ähnlicher Unfall am Parkplatz “Himmelsteiche” ereignete sich bereits am 21. April 2018 (wir berichteten). Ein Honda wollte vor dem Abbiegen auf den Parkplatz noch einen Lastzug überholen, verpasste dann aber die Einfahrt und krachte in den Schaltschrank für die Lichtzeichenanlage.

« 1 von 7 »

14.07.2018 / Feuerwehr Schleiz / Fotos: Ronny Schuberth