Unbekannte Täter sprengen Geldautomat in Worbis

 

In der vergangenen Nacht sprengten Unbekannte in Worbis im Landkreis Eichsfeld einen Geldautomaten. Gegen 03.30 Uhr war es zu einer Alarmauslösung in der Filiale der Deutschen Bank in der Langen Straße gekommen.

Gleichzeitig meldeten mehrere Zeugen und Anwohner einen lauten Knall, der aus der Filiale zu hören war. Zeugenaussagen zufolge näherten sich zwei Täter auf einem dunkelroten Roller. Anschließend betraten sie die Bankfiliale.

Unmittelbar darauf folgten laute Knallgeräusche, durch die auch Anwohner geweckt wurden. Minuten später verließen die Maskierten das Gebäude und flüchteten auf ihrem roten Motorroller, an dem sowohl Licht als auch Kennzeichen fehlten.

Erbeutet haben die beiden dunkel gekleideten Männer eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Sie hinterließen einen Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Die Ermittler entdeckten am Tatort das genutzte Equipment, eine Gasflasche und Schläuche. Bisherige Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch der Hubschrauber und ein Spezialhund zum Einsatz kamen, blieben erfolglos.

Foto: Thüringer Polizei

13.07.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / jk

Vielleicht gefällt dir auch