Rettungshubschrauber nach Unfall bei Leinefelde im Einsatz

 

Nach einem schweren Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Fahrer eines Audi befuhr gegen 05.45 Uhr die B247 aus Richtung Worbis in Richtung Leinefelde.

An der Abfahrt zum Industriegebiet Nord überfuhr der 57-Jährige eine Verkehrsinsel. Anschließend kollidierte der Audi mit zwei Verkehrsschildern und überschlug sich im linken Straßengraben.

Der 57-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache dauern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.200 Euro.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Leinefelde

13.07.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / jk

Vielleicht gefällt dir auch