Kinder finden Munition beim Tauchen in der Ilm in Weimar

 

Am Nachmittag fanden Kinder beim Tauchen an einem Wehr der Ilm nahe der Schaukelbrücke in Wasser eine verschlossen Kiste. Als sie diese an Land gebracht und geöffnet hatten, fanden sie Munition und ein Pistolenmagazin.

Die alarmierten Beamten der Polizeiinspektion Weimar sperrten zunächst den Bereich rund um das Wehr und die Schaukelbrücke weiträumig ab.

Zudem wurden Spezialisten des Munitionsbergungsdienstes Tauber zum Fundort bestellt.

Die Spezialisten nahmen im weiteren Verlauf die aufgefundene Munition und das Magazin mit. Sie wird nun in einer Munitionsverbrennungsanlage unschädlich gemacht.

Bei der sichergestellten Munition handelte es sich um Pistolen- und Infanteriemunition. Wie die Munition in die Ilm gelangte, muss nun durch die Polizei ermittelt werden.

Die Kinder, welche die Munition fanden, reagierten richtig. Sie informierten ihre Eltern, welche die Polizei alarmierten.

« 1 von 8 »