Umgekippter Viehtransporter behinderte den Verkehr bei Schlotheim

 

Bis in den späten Nachmittag dauerte die Bergung des verunglückten Viehtransporters aus Bayern auf der B249 bei Schlotheim im Unstrut-Hainich-Kreis.

Gegen 09.20 Uhr war ein Anhänger des Transporters am Abzweig nach Marolterode beim Auffahren auf die Sondershäuser Landstraße nach rechts umgekippt.

Der Transport war zuvor auf der B249 aus Richtung Rockensußra in Richtung Schlotheim unterwegs. Im Anhänger befanden sich 91 Schweine.

19 Tiere mussten vor Ort aufgrund ihrer schweren Verletzungen erlöst werden. Die restlichen Schweine wurden umgeladen und zum Schlachthof nach Mühlhausen gebracht.

Die 50 Tiere im vorderen Anhänger blieben unversehrt. Möglicherweise war der 38-jährige Fahrer zu schnell unterwegs.

Neben der Feuerwehr waren auch Mitarbeiter des Veterinäramtes vor Ort. Der Schaden wird auf mindestens 45.000 Euro geschätzt.

Fotos: Thüringer Polizei

11.06.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / fp

Vielleicht gefällt dir auch