Mini kracht gegen Baum: Fahrerin bei Weimar schwer verletzt

 

Gegen 9.40 Uhr kam es auf der Landstraße L1053 zwischen dem Bahnübergang Weimar-Legefeld und Bad Berka zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines PKW Mini Cooper befuhr die Landstraße aus Legefeld kommend in Richtung Bad Berka.

Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve kam sie aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen angrenzenden Straßengraben und kollidierte anschließend frontal mit einem Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mini zwischen zwei Bäumen eingekeilt. Die Fahrerin des Fahrzeuges wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Nach der medizinischen Behandlung vor Ort kam sie mit einem Rettungswagen und einem Notarzt in das Klinikum Bad Berka. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berka sicherten die Unfallstelle ab und unterstützen den Rettungsdienst bei der Betreuung der verunfallten Fahrerin.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Straße komplett gesperrt. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ob gesundheitliche Probleme oder ein technischer Defekt am Fahrzeug zum Unfall führten, muss nun durch die Polizei ermittelt werden.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt. ​

« 1 von 18 »