Spur der Verwüstung: Gewitterzelle zog über Viernau

 

Es hat nur wenige Minuten gedauert, als am Dienstagnachmittag eine starke Gewitterzelle über Viernau im Kreis Schmalkalden-Meiningen zog und eine Spur der Verwüstung in der kleinen Gemeinde hinterließ.

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und Garagen, Vorgärten verwüstet vom Hagel.

Bis zum Abend waren Einsatzkräfte aus Viernau, Benshausen, Schwarza und Kühndorf mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

„Sowas haben wir hier noch nicht erlebt“, erzählt eine Bewohnerin. Nur langsam kommt die Gemeinde wieder zur Ruhe.

« 1 von 8 »

Fotos: Marcus Heinz

 

Vielleicht gefällt dir auch