Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner evakuiert, 18-Jähriger verletzt

 

Am Dienstag brach gegen 12.15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Gräfentonnaer Straße in Großvargula im Unstrut-Hainich-Kreis ein Feuer aus.

Die zwölf Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden. Ein 18-Jähriger wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 12.50 Uhr hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens können bislang noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Straße musste während der Löscharbeiten und für ca. eine Stunde gesperrt werden.

15.05.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / fp
Symbolbild