Autofahrer stellt seinen Wagen unfreiwillig auf einer Bank ab

 

Gegen 15.40 kam es in der Tiefengrubener Straße in Bad Berka im Weimarer Land zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW Suzuki SX4 fuhr aus bisher ungeklärter Ursache mit großer Wucht auf eine Betonbank.

Durch den lauten Knall und das Aufheulen des Motors wurden Anwohner auf den Unfall aufmerksam und eilten zu Hilfe.

Die schwangere 19-jährige Beifahrerin und der 31-jährige Fahrer standen nach ihrer Irrfahrt unter Schock. Der hinzugezogene Rettungsdienst und Notarzt brachten sie in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug gegen Abrutschen und band Betriebsstoffe, die ausliefen. Dem beherzten Eingreifen der Ersthelfer war es auch zu verdanken, das womöglich Betriebsstoffe nicht in die Kanalisation gelangten.

Sie waren es, die mit Katzenstreu und Sägespänen das auslaufende Öl stoppten. Mit einem Abschleppwagen wurde der Suzuki von dem Betonmöbel gehoben.

Er war nicht mehr fahrbereit. Der Einsatz war gegen 17.20 Uhr beendet und die Vollsperrung konnte aufgehoben werden. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

se20180514a001
« 1 von 23 »

Vielleicht gefällt dir auch