Brand auf Deponie beschäftigt Feuerwehr – Rauch zog nach Gera

Gegen Mitternacht kam es zu einem Brand auf dem Gelände einer Mülldeponoie in Untitz im Landkreis Greiz.

Das Feuer entfachte in einem umfriedeten Areal des Holzplatzes der Deponie. Etwa 150 Tonnen Abfall in Form von geschredderten Sperrmüll brannte auf einer Fläche von circa 20 x 40 Metern und 6 Metern Höhe. Die Flammen waren weithin am Nachthimmel zu sehen.

Beim Brand wurde nach ersten Ermittlungen auch eine Arbeitsmaschine beschädigt. Zur genauen Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Mit einem Radlader wurden Glutnester auseinandergezogen und von den Floriansjüngern abgelöscht.

Aufgrund einer starken Rauchentwicklung während des Einsatzes und weil sich der Rauch aufgrund der Wetterlage zunächst in etwa 100 Meter sammelte und nicht abzog, sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten.

Mit dem ABC-Erkunder- Fahrzeug wurden von der Feuerwehr Gera mehrere Messungen im Stadtgebiet Gera durchgeführt, aber keine Überschreitung der Grenzwerte festgestellt. Der Rauch zog durch das Elstertal in Richtung Gera und sorgte für einen starken Geruch und teilweise schlechte Sicht.

Verletzt wurde niemand. Mehrere Feuerwehren waren bereits seit dem Mitternacht im Einsatz.  Bei den Löscharbeiten vor Ort unterstützen Kräfte der Feuerwehr Gera-Liebschwitz die Kameraden der Feuerwehren des Landkreises Greiz.

20180420 091231
« 1 von 8 »

20.04.2018 / Landespolizeiinspektion Gera / fp

Vielleicht gefällt dir auch