Gefahrgutlaster kippt auf die Seite, Fahrer schwer verletzt

Am Donnerstagmittag kam es auf der A9 nahe Schleiz zu einem Verkehrsunfall mit einem Gefahrgutlaster. Die Tanks waren leer, so dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für Mensch und Umwelt bestand.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den dortigen Straßengraben und kippte anschließend nach links auf die Leitplanke.

Der 42-jährige Fahrer des Lastzuges aus dem Landkreis Stade wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Jena gebracht.

Die Autobahn musste zunächst voll gesperrt und der Verkehr über den angrenzenden Parkplatz geleitet werden.

Unterstützt wurden die Kollegen der Autobahnpolizei durch Angehörige der Bundeswehr, 5. Logistikbataillon Kümmersbrück. Der entstandene Sachschaden beträgt knapp 22.000 Euro.

20180419 124011
« 1 von 14 »

19.04.2018 / Autobahnpolizeiinspektion / as
Fotos: Arne Schein

Vielleicht gefällt dir auch