Haus nach Dachstuhlbrand im Ilm-Kreis unbewohnbar

Heute Nachmittag gegen 15.00 Uhr geriet aus noch ungeklärter Ursache der Dachstuhl eines Wohnhauses in Heyda in der Simsgasse in Brand.

Die 81-jährige Bewohnerin des Hauses wurde evakuiert. Sie blieb glücklicherweise unverletzt.

Gegen 16.15 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Der Schaden wird gegenwärtig mit 75.000 Euro beziffert. Das Haus ist unbewohnbar.

Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt zur Brandursache. Während der Löscharbeiten war die Simsgasse gesperrt.

Im Einsatz waren Kameraden der Feuerwehren aus Heyda, Manebach, Oberpörlitz und Ilmenau.

« 1 von 31 »

27.02.2018 / Landespolizeiinspektion Gotha / fp