150.000 Euro Schaden nach Gebäudebrand in Ebersdorf

In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es in einem Wohn- und Geschäftshaus in Saalburg-Ebersdorf im Saale-Orla-Kreis zu einem Brand.

Nach Lageerkundung eines Trupps unter schwerem Atemschutz und mithilfe einer Wärmebildkamera wurde ein Schwelbrand in der Zwischendecke entdeckt.

Durch Aufreißen der Zwischendecke konnte der Brand dann von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht und anschließend gelöscht werden.

Im Laufe des Einsatzes wurde vorsichtshalber das angrenzende Hotel evakuiert. Die genaue Brandursache ist bislang nicht geklärt.

Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld haben die Untersuchungen aufgenommen. Personen wurden nicht verletzt.

Durch den Brand wurde eine im Erdgeschoss befindlliche Zahnarztpraxis in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf circa 150.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren waren bis gegen 5.30 Uhr im Einsatz.

« 1 von 7 »

Fotos: Feuerwehr Bad Lobenstein