Mann bei Brand schwer verletzt – 30 Bewohner evakuiert

Am Donnerstagmorgen kam es gegen 07.30 Uhr zum Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Schösserstraße in Sondershausen.

Das Feuer war in der Wohnung eines 53-Jährigen ausgebrochen. Dieser konnte durch die Feuerwehr schwer verletzt in seiner Wohnung aufgefunden werden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

30 weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert, konnten zwischenzeitlich aber wieder zurück in ihre Wohnungen.

Erste Ermittlungen ergaben nun, dass das Feuer im Wohnzimmer ausbrach und möglicherweise durch fahrlässigen Umgang mit einer Zigarette verursacht wurde. Ein technischer Defekt konnte ausgeschlossen werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro.

08.02.2018 / Landespolizeiinspektion Nordhausen / fp
Symbolbild