Kellerbrände: Mutmaßlicher Brandstifter in Erfurt verhaftet

Insgesamt kam es in der Vergangenheit zu drei Brandstiftungen im Kellerbereich des Mehrfamilienhauses Julius-Leber-Ring 38 in Erfurt.

Ein bis dato unbekannter Täter legte am 05. Januar 2018 gegen 22.50 Uhr, am 15. Januar 2018 gegen 23.00 Uhr sowie am 04. Februar 2018 gegen 00.25 Uhr Feuer im Bereich der Kellerboxen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf 65.000 Euro.

Am 06. Februar 2018 konnte nach Zeugenhinweisen und akribischer Ermittlungsarbeit der Kripo Erfurt ein 53-jähriger Erfurter aus dem Bereich Julius-Leber-Ring festgenommen werden.

Dieser ist bereits polizeilich wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten. Der Beschuldigte wurde dem Haftrichter vorgeführt und Haftbefehl erlassen.

07.02.2018 / Landespolizeiinspektion Erfurt / fp
Foto: Kripo