Gefahrgutlaster auf der A9 bei Schleiz komplett ausgebrannt

Ein mit Gefahrgut beladener Laster geriet heute Morgen gegen 7.30 Uhr auf der A9 kurz nach der Anschlussstelle Schleiz in Richtung Berlin in Brand.

Der Fahrer konnte den Lastzug noch auf dem Standstreifen abstellen und das Fahrzeug verlassen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der Laster bereits in Vollbrand.

Anwohner in und um Schleiz wurden gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach rund einer Stunde konnte die Freiwillige Feuerwehr aus Schleiz den Brand löschen.

Die A9 musste in Fahrtrichtung Berlin bis 14.00 Uhr voll gesperrt werden, da diese gereinigt werden musste. Derzeit steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauern an.

Der LKW war mit Mischgut beladen, also Gefahrgut bisher unbekannter Menge und Art sowie anderer Güter. Bei dem Gefahrgut handelte es sich um 500 Liter der Gefahrgutklasse 9.

Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ursächlich für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt. Der Verkehr staut sich mit Stand 14.30 Uhr ungefähr auf ca. 10 km Länge.

IMG 0033
« 1 von 7 »

24.01.2018 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Fotos: Ronny Schuberth

Vielleicht gefällt dir auch