Kripo sucht Zeugen nach Wohnhausbrand im Ilm-Kreis

Vergangene Nacht gegen 02.40 Uhr brannte der Dachstuhl eines unbewohnten Einfamilienhauses in Haarhausen im Ilm-Kreis.

Das Feuer soll ersten Erkenntnissen nach im Erdgeschoss ausgebrochen sein und sich dann im ganzen Haus ausgebreitet haben.

Insgesamt 54 Kameraden von Feuerwehren aus sechs Gemeinden waren an der Brandbekämpfung beteiligt.

Durch das Feuer und die Löscharbeiten entstand ein Schaden von zirka 100.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Sie wird im Laufe des heutigen Tages den Brandort untersuchen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder sachdienliche Wahrnehmungen vor und auch nach der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ilmenau unter 03677/6010 unter der Bezugnummer 11-000415 in Verbindung zu setzen.

Foto 4
« 1 von 8 »

10.01.2018 / Landespolizeiinspektion Gotha / fp
Fotos: Feuerwehr Arnstadt

Vielleicht gefällt dir auch