Vorfahrt missachtet: Drei Personen in Heiligenstadt schwer verletzt

Am Nachmittag des 03. Januar 2018 ertönten um 14.47 Uhr die Meldeempfänger der Feuerwehr Heiligenstadt. Zusammen mit dem Rettungsdienst ging es auf den Ostzubringer zu einem Verkehrsunfall.

Ein aus Richtung Autobahn kommender PKW kollidierte mit einem linksabbiegenden Mercedes. Das erste Fahrzeug der Heiligenstädter Wehr traf sieben Minuten später zusammen mit dem Notarzt am Unfallort ein.

Während Einsatzleiter Heinz Anhalt umgehend die Fahrbahn halbseitig sperren ließ, unterstützten weitere Kräfte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der Patienten.

Bei dem Unfall wurden drei Personen, die Verursacherin und die beiden Insassen des Opels, schwer verletzt. Die Fahrerin eines weiteren beteiligten Autos blieb unverletzt.

Zur  schonenden Rettung der verletzten Personen durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr kam auch ein Spineboard zum Einsatz.

Parallel zu den Rettungsmaßnahmen stellte die Feuerwehr auch den Brandschutz sicher, nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf und beseitigte die Fahrbahn von Trümmerteilen.

Anschließend konnte die Unfallstelle an die Polizei übergeben werden und der Rüstzug einrücken. Um 16.15 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

18-01-03 VU Umgehung 001
« 1 von 3 »

04.01.2018 / Feuerwehr Heiligenstadt, Johannes Lurch
Foto: Feuerwehr