Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrerin nach Unfall auf A73

Großes Glück hatte eine 24-jährige Autofahrerin aus Coburg bei einem schweren Unfall Mittwochvormittag auf der A73 Höhe der Gemeinde Auengrund.

Die 24-Jährige schätzte den Abstand zu einem an einem Berg langsam fahrenden LKW falsch ein. Sie ließ noch ein anders Auto vorbei fahren und wollte dann selbst überholen.

Dies schaffte sie jedoch nicht mehr und fuhr auf den LKW-Anhänger auf. Anschließend wurde der Wagen in den Straßengraben geschleudert.

Die Fahrerin wurde zum Glück nur leicht verletzt, jedoch in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Schleusingen aus dem Wrack befreit werden.

Am PKW entstand Totalschaden. Insgesamt belaufen sich die Schäden auf 35.000 Euro.

03.01.2018 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Foto: Feuerwehr Schleusingen