Leerstehendes Gebäude in Bad Blankenburg abgebrannt

In der Silvesternacht kam es gegen 00.40 Uhr in der Bad Blankenburger Johannesgasse im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zu einem Gebäudebrand. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das leerstehende Wohnhaus in Brand und wurde trotz intensiver Löscharbeiten durch die Feuerwehr zerstört.

Die primäre Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die Ausbreitung auf benachbarte Wohngebäude zu verhindern.

Während der Löscharbeiten wurden vorsorglich drei Bewohner des angrenzenden Wohnhauses evakuiert, Personen kamen jedoch nicht zu Schaden.

„Die Löscharbeiten dauern noch an, da ein Vordringen an Glutnester ohne schwere Technik nicht möglich ist. Es ist mit Behinderungen in der Altstadt im Bereich Markt und Obere Marktstraße zu rechnen“, gab die Feuerwehr am Mittag bekannt.

Die weiteren Ermittlungen hat die Saalfelder Kriminalpolizei übernommen. Neben den Kräften der Feuerwehr Bad Blankenburg kamen auch die Wehren aus Rudolstadt, Saalfeld, Crösten, Leutnitz, Fröbitz, Cordobang, Böhlscheiben und Oberwirbach zur Unterstützung zum Einsatz.

01.01.2018 / Landespolizeiinspektion Saalfeld/ fp
Symbolbild