LKW-Fahrer schläft seinen Rausch direkt auf der A9 aus

Es ist unverantwortlich und lebensgefährlich, was sich ein polnischer Lastzugfahrer am 01. Dezember 2017 um 04.45 Uhr auf der Bundesautobahn 9 am Kilometer 225,5 Richtung Nürnberg geleistet hat.

Der Lastzug stand am Bergaufstück mitten auf der linken und damit schnellsten Fahrspur.

Polizei, Notarzt, Rettungswagen und 5 Einsatzfahrzeuge der Schleizer Feuerwehren eilten zum Ereignisort, weil der Fahrer mit medizinischen Problemen im Fahrzeug vermutet wurde.

Ein Kamerad der Schleizer Feuerwehr und die Beamten der Polizei versuchten die Seitenscheibe einzuschlagen, während die anderen Einsatzkräfte den Lastzug sicherten. Plötzlich tat sich dann doch was. Der Fahrer wurde wach.

Er lag tief schlafend in seiner Koje, während rund drei Duzend Einsatzkräfte wegen ihm unterwegs waren.

Der Grund für die Müdigkeit war dann schnell gefunden. Alkohol war wohl die Ursache. Ein Alkoholtest ergab 1,66 Promille.

Der Führerschein wurde sichergestellt und Anzeige erstattet. Die Polizei nahm den Mann mit aufs Revier, die Feuerwehr überführte den Lastzug von der Autobahn.

Foto: Polizei

01.12.2017 / Feuerwehr Schleiz, Ronny Schuberth / fp

Vielleicht gefällt dir auch