Zwei Unfälle mit Verletzten auf der A9 bei Dittersdorf

Binnen fünf Minuten krachte es Montagmittag gleich zweimal an derselben Stelle auf der A9 zwischen Triptis und Dittersdorf in Richtung München.

Beide Male waren die Autofahrer auf regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs und gerieten ins Schleudern.

Zuerst schleuderte ein 26-jähriger Mann aus Magdeburg mit seinem Kleintransporter in die Betonmauer. Dabei wurde sein 18-jähriger Beifahrer leicht verletzt.

Kurz darauf ereilte eine 48-jährige Frau aus der Nähe von Hof das gleiche Schicksal. Auch sie krachte in die Betonmauer und wurde dabei leicht verletzt.

Anschließend schleuderte der Wagen nach rechts von der Fahrbahn und stieß dabei noch mit zwei anderen Autos zusammen, die leicht beschädigt wurden.

Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

14.11.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Foto: Polizei