Brandstiftung vermutet: Gebäude in Leubingen brannte erneut

Gegen 17.30 Uhr kam es gestern in Leubingen, Rosa-Luxemburg-Straße im Landkreis Sömmerda, zu einem Gebäudebrand. Beim Eintreffen der Feuerwehren brannten Teile des Dachstuhls in voller Ausdehnung.

Trotz sofortiger Löschmaßnahmen entstand massiver Schaden am Gebäude. Mit einer Drehleiter und mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz mussten die Einsatzkräfte gegen die Flammen kämpfen.

Ungünstig war auch der starke Wind. Diese lies die Flammen im Dachstuhl immer wieder aufflammen.

Einsatzleiter Stefan Schönfeld erklärte, dass die Feuerwehren nicht das erste Mal in dem leerstehenden Gebäude waren. Bereits in der Vergangenheit kam es mehrfach zu Bränden in dem großen Gebäude.

Diesmal erwischte es den Dachstuhl des Hauses. Da hier von Brandstiftung ausgegangen werden muss, hat die Polizei und die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Nach mehreren Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehren beendet werden. Das Gebäude musste weiträumig abgesperrt werden. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt.

jk20171110a0003
« 1 von 26 »