Mann in Erfurt bei Bauarbeiten verschüttet

In Erfurt wurde heute gegen 11 Uhr ein 28-jähriger Arbeiter bei Bauarbeiten an einem Wohngebäude im Außenbereich in der Ottostraße verschüttet.

Ein Großaufgebot der Feuerwehren der Stadt Erfurt begann umgehend mit der Rettung der verschütteten Person. Dazu setzten sie unter anderem Handwerkzeuge und eine Drehleiter ein.

Nach rund einer Stunde konnte die Bauarbeiter durch die Feuerwehr gerettet werden.

Er kam mit einem Rettungswagen und einem Notarzt mit schweren Verletzungen in das Klinikum Erfurt.

Wieso die Person bei den Arbeiten verschüttet wurde, muss nun von der Polizei Erfurt und dem Amt für Arbeitsschutz ermittelt werden.

Während der Rettungsmaßnahmen kam es rund um die Ottostraße zu Verkehrsbehinderungen.

jk20171106a0001
« 1 von 11 »