Vierbeiner rennt beim Gassigehen auf Autobahn und wird überfahren

Ein 59-jähriger Hundebesitzer aus Nordhausen bezahlte das nicht Anleinen seines Hundes Dienstagmittag mit dessen Leben.

Während des Spaziergangs auf einem Feldweg neben der A38 bei Heringen (Landkreis Nordhausen) rannte der Hund einem plötzlich aufspringenden Wildtier hinterher auf die Autobahn und wurde hier von einem Auto erfasst.

Der Hund überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Auto entstanden 4.000 Euro Sachschaden.

01.11.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp 
Symbolbild