Ausbildung mit neuen Katastrophenschutzfahrzeugen in Suhl

Die Feuerwehr Suhl stellte am 28. Oktober 2017 ein weiteres Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS in Dienst. Somit stehen nun in Suhl drei baugleiche Fahrzeuge zur Verfügung.

Die neuen Katastrophenschutzfahrzeuge wurden vom Land Thüringen beschafft. Bei der Entwicklung war die Feuerwehr Suhl maßgeblich beteiligt.

Im Sommer wurde das erste dieser Fahrzeuge durch Staatssekretär Udo Götze am Gefahrenabwehrzentrum an die Feuerwehr Suhl übergeben und ist bei der Feuerwehr Oberland stationiert.

Im Rahmen einer Ganztagsausbildung wurde sich umfassend mit der neuen Technik beschäftigt. Auf dem Ausbildungsplan standen Geländefahrtraining, Gerätekunde und Pumpeneinweisung.

Dies wurde durch fachkundige Mitarbeiter des Aufbauherstellers Ziegler und des Fahrgestellherstellers MAN durchgeführt.

Ein weiterer Ausbildungspunkt war die Errichtung eines Behandlungsplatzes für Großschadenslagen. Durch Mitglieder des ASB Suhl wurde ein Behandlungszelt errichtet. Die Feuerwehrkameraden machten sich auch hier mit der Fahrzeugbeladung und der Errichtung eines Behandlungsplatzes vertraut.

Bei einem Großschadensereignis müssen die Feuerwehrkräfte den Sanitäts- und Betreuungszug beim Aufbau unterstützen. Der ASB Suhl sorgte auch für das Mittagessen an diesem Tag.

« 1 von 6 »

Fotos: Marcus Heinz