Alkoholisierter LKW-Fahrer fährt im Jagdbergtunnel gegen Wand

Eine Stunde lang musste der Tunnel Jagdberg auf der A4 bei Jena Donnerstagmorgen in Richtung Dresden nach einem Unfall gesperrt werden.

Ein 60-jähriger LKW-Fahrer aus der Nähe von Gotha war im Tunnel nach seinen Aussagen aufgrund körperlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Ecke einer Parkbucht im Tunnel gerammt.

Durch den Aufprall wurde der Auflieger aufgerissen und Fahrzeugteile sowie einige der geladenen Zuckerrüben verteilten sich auf der Fahrbahn.

Ein Kleintransporter wurde beim Überfahren der Teile beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Wehren aus Bucha-Schorba und Jena sicherten die Unfallstelle ab, nahmen auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf und räumten Trümmerteile von der Fahrbahn.

Der Sachschaden beläuft sich auf 40.000 Euro. Der LKW-Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab 0,57 Promille.

Es wurde Anzeige wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr erstattet und der Führerschein sichergestellt.

Fotos: Autobahnpolizei

12.10.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp