BMW überschlug sich auf A4 bei Bucha und ging in Flammen auf

Am Mittwoch gegen 14.25 Uhr kam ein BMW zwischen Bucha und dem Jagdbergtunnel nach rechts von Fahrbahn ab, nachdem er mehrere Fahrzeuge überholt hat.

Der PKW fuhr auf die rechte Schutzplanke und überschlug sich an der Böschung. Der Motor riss aus der Verankerung und blieb dort liegen.

Dabei flog das mit einer Person besetze Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn. Der BMW geriet dabei in Brand.

Der 20-jährige Fahrer, welcher ebenfalls brannte, konnte sich selbstständig aus dem PKW befreien und kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Feuerwehrmann, der auf der Autobahn unterwegs war, leistete Erste Hilfe und kontrollierte das Fahrzeug auf weitere Insassen.

Der PKW brannte komplett aus. Auch die Fahrbahn wurde leicht beschädigt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden ca. 26.000 Euro.

Die Autobahn musste längere Zeit voll gesperrt werden. Zum Einsatz kamen neben der Autobahnpolizei auch die Wehren aus Bucha-Schorba und ein Rettungshubschrauber.

21.09.2017 / Autobahnpolizeiinspektion / fp
Foto: Leserreporter