Zwei Menschen sterben bei Wohnhausbrand in Schmalkalden

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet in den frühen Morgenstunden ein Einfamilienhaus in Schmalkalden im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Brand.

Die Rettungsleitstelle informierte gegen 05.43 Uhr die zuständige Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen.

Bei Eintreffen der Einsätzkräfte stand das Gebäude in Vollbrand. Die Rettungskräfte konnten den Brand löschen, aber nur noch zwei leblose Personen aus dem Gebäude bergen.

Die zweifelsfreie Identifikation der Opfer steht nach aktuellen Erkenntnissen noch aus. Laut Medienberichten soll es sich bei den Getöteten um eine Frau und einen Mann handeln.

Der vom Brand verursachte Sachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Suhl hat die Ermittlungen übernommen. Erst am Freitag starb eine Frau bei einem Brand im 17. Stock eines Hochhauses in Erfurt.

Standbild001
« 1 von 17 »

Fotos: Tony Schmidt