Überholmanöver missglückt: PKW streifte Reisebus und überschlug sich

Die Freiwillige Feuerwehr Hottelstedt wurde am Samstag, den 2. September 2017 gegen 13.03 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen Hottelstedt und Ballstedt (Kreis Weimarer Land) alarmiert.

Der Fahrer eines PKW Volkswagen Golf befuhr die Landstraße 2139 aus Hottelstedt kommend in Richtung Ballstedt. Im Bereich einer langen Geraden setzte er mit seinem Fahrzeug zum Überholen eines Reisebusses an. Auf Höhe des Reisebusses sah er einen entgegenkommenden Motorradfahrer. So beschleunigte er mit seinem Fahrzeug und bog dem Reisebus wieder ein.

Dabei streifte er den Bus an der Fahrerseite. Infolgedessen drehte sich der Volkswagen Golf, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach in einem angrenzenden Maisfeld, bevor er auf dem Dach zum Liegen kam. Dabei hinterließ das Fahrzeug eine rund 25 m lange und 5 m breite Schneise im Maisfeld.

Der Fahrer des PKW Volkswagen wurde bei dem Unfall verletzt. Er konnte sein Fahrzeug eigenständig verlassen. Ersthelfer betreuten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Anschließend wurde der Fahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die Kameraden der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, drehten das Fahrzeug im Maisfeld herum und klemmten die Batterie ab.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Am Reisebus entstand an der Fahrerseite ein Schaden von rund 2.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Auch der entgegenkommende Motorradfahrer konnte rechtzeitig bremsen und blieb unverletzt.

Die Höhe des Schadens am Feld ist noch nicht bekannt. Aufgrund austretender Betriebsstoffe des Fahrzeuges muss der Mais vermutlich großflächig um die Unfallstelle abgeerntet werden. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

« 1 von 15 »